So ein Jubiläum feiert man nur einmal, und wenn, dann muss alles passen, es muss eine würdige Veranstaltung werden. Und sie war es. Der Festabend zum 100-jährigen Jubiläum der Schiedsrichtergruppe Pegnitzgrund wird allen Schiedsrichtern und Festgästen aus der Politik, den Sportverbänden und den Vereinen sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben.
DSC 0398a

 

Unzählige Stunden der Planung, der Vorbereitung und des Aufbaus waren vergessen, als Klaus Ebner, Stefan Stadelmann und Gerd Rösel die Gäste in der Mehrzweckhalle in Ottensoos begrüßten. Viele Schiedsrichter waren gekommen, sowie Vertreter der lokalen Politik, Funktionäre aus dem Landesverband sowie Bezirk und Kreis, Abordnungen benachbarter und befreundeter Schiedsrichtergruppen. Auch viele Vereine nahmen mit Delegationen teil. Alles war perfekt organisiert. Freunde, Bekannte und Angehörige der Schiedsrichter übernahmen die Bewirtung, Speis und Trank war reichlich vorhanden. Musik und Tanzeinlagen umrahmten die Veranstaltung.

Horst Schmitt blickte zurück auf die Anfänge der Schiedsrichterei im Pegnitzgrund und gab einen interessanten Abriss der Geschichte bis heute. Die Ehrengäste gratulierten herzlich, fassten sich dabei aber erfreulich kurz, so dass die Zeit fast wie im Fluge verging. Der Dank für die Leistungen der Schiedsrichter damals und heute wurde gerne angenommen und an diejenigen weiter gegeben, die die Gruppe über Jahrzehnte hinweg unterstützt haben. So wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft in er Gruppe Carolin Ruderisch, Dieter Brückner, Wolfgang Ziegler und Markus Eymold geehrt. Fünf Jahre länger dabei sind Fabian Zimmermann, Thorsten Wenzlik, Thomas Kampfer, Bernd Schmidt und Bernd Probst. Zwanzig Jahre Mitglied ist Wolfgang Zagel. Die Ehrung des Bezirks Mittelfranken für 25 Jahre erhielt Thomas Ferstl. Josef Windisch, Ralf Seifried, Rolf Modler und Heinz Maier können auf dreißig Jahre Schiedsrichterei zurückblicken. Vier Jahrzehnte an der Pfeife aktiv sind Wolfgang Schwemmer, Hugo Kroker, Gerhard Frank und Herbert Freiberg. Unglaubliche 50 Jahre Mitglied der Schiedsrichtergruppe Pegnitzgrund sind Georg Nepf und Otto Schmitt. Alle geehrten Schiedsrichter erhielten langen und gebührenden Applaus.

Doch der Höhepunkt des Abends war eine weitere Ehrung. Günter Grieb und Peter Wedel, die fast dreißig Jahre lang den SR-Kurier der Gruppe heraus brachten, sowie Wolfgang Schwemmer, Hugo Kroker, Gerhard Frank und Herbert Freiberg wurden aufgrund ihrer jahrzehnte langen und über das normale Maß hinausgehenden Unterstützung der Gruppe zu Ehrenmitgliedern der Schiedsrichtergruppe Pegnitzgrund ernannt. Überrascht und sichtlich bewegt nahmen sie die Urkunden unter minutenlangen "Standing Ovations" entgegen.

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com